Berliner Testament

Sie wollen Ihren Ehegatten oder eingetragenen Lebenspartner bestmöglich versorgen und sicher stellen, dass dieser im Alter abgesichert ist? Dann ist ein Berliner Testament eine Lösung, die Sie in Betracht ziehen können.

Erstellen Sie ein Testament das zu Ihrer Situation passt

Wer macht ein Berliner Testament?

Als sogenanntes Berliner Testament wird der Fall bezeichnet, wenn Eheleute oder eingetragene Lebenspartner sich gegenseitig als Alleinerben einsetzen und gleichzeitig verfügen, dass der Nachlass nach dem Tod des Längerlebenden an eine oder mehrere dritte Personen übergeht.

Es handelt sich also um ein gemeinschaftliches Testament, das von Eheleuten und Partnern in eingetragener Lebenspartnerschaft errichtet werden kann, um den Längerlebenden bestmöglich abzusichern; als Schlusserben nach dem zweiten Erbfall werden oftmals die Kinder eingesetzt.

Berliner Testament und Pflichtteil

Die Abkömmlinge des Erstversterbenden sind im Berliner Testament zunächst von der Erbfolge ausgeschlossen und können ihren Anspruch auf den Pflichtteil geltend machen.

Um zu verhindern, dass der länger lebende Ehegatte den Pflichtteil zu seinen Lebzeiten auszahlen muss und in seiner Existenz gefährdet wird, können Pflichtteilsstrafklauseln in Ihr Testament aufgenommen werden.

Dann erhält das Kind, das im ersten Erbfall den Pflichtteil geltend gemacht hat, auch im zweiten Erbfall nur den Pflichtteil und wird nicht Schlusserbe.

Mit einem Testament von Schwan Testament stellen Sie sicher, dass die Pflichtteilsstrafklauseln rechtswirksam sind. Der länger lebende Ehegatte wird dann zu seinen Lebzeiten vor Pflichtteilsansprüchen der eigenen Kinder geschützt.

Testament online errichten

Die Online-Errichtung Ihres Testaments spart Ihnen Zeit und Kosten. Wenn Sie Ihren Nachlass nach Ihren Vorstellungen aufgeteilt haben, müssen Sie das Testament nur noch ausdrucken, mit der Hand abschreiben sowie eigenhändig so unterschreiben, wie Sie auch sonst unterschreiben. Dann ist das Testament formwirksam errichtet.

Bei einem gemeinsam errichteten Testament von Eheleuten oder Partnern in eingetragener Lebenspartnerschaft reicht es aus, wenn ein Ehegatte oder Partner das Testament handschriftlich abschreibt. Beide Eheleute müssen das Testament anschließend unter Angabe von Ort und Datum mit unterschreiben.

Beginnen Sie noch heute mit der Testamentserrichtung