Ledig mit Kindern

Wenn Sie alleinstehend sind, eins oder mehrere Kinder haben und kein Testament vorliegt, sind Ihre Kinder Ihre direkten gesetzlichen Erben.

Schreiben Sie ein Testament und wählen Sie Ihre Erben selbst

Ein Kind

Ist zum Zeitpunkt des Erbfalls ein Kind vorhanden, ist dieses Kind Ihr alleiniger Erbe. Dies gilt für eheliche, nichteheliche sowie adoptierte Kinder.

Wussten Sie, dass Ihr Lebensgefährte leer ausgeht, wenn es kein Testament gibt?

Falls Ihr einziges Kind bereits vor Ihnen verstorben ist, erben dessen Abkömmlinge, also Ihre Enkel oder Urenkel.

Mehrere Kinder

Wenn Sie mehrere Kinder haben, erben diese zu gleichen Teilen. Sollte eins Ihrer Kinder bereits vor Ihnen verstorben sein, treten dessen Kinder als Erben an die Stelle Ihres Kinder. Hat Ihr verstorbenes Kind keine Kinder hinterlassen, fällt der Erbanteil Ihren lebenden Kindern zu.

Stiefkinder

Stiefkinder werden vom Gesetzgeber in der Erbfolge nicht berücksichtigt, erben unter Umständen aber indirekt. Wenn Sie in einer sogenannten Patchworkfamilie mit eigenen und Kindern des Partners leben, können Sie mit einem Testament dafür sorgen, dass Ihr Nachlass den Personen zufällt, die Sie selbst auswählen.

Sorgerechtstestament für minderjährige Kinder

Wenn ein Elternteil minderjähriger Kinder verstirbt, bekommt der zweite Sorgeberechtigte die Kinder. Sind beide sorgeberechtigten Eltern verstorben, wird vom Jugendamt ein Vormund bestellt.

In Ihrem Testament können Sie die Entscheidung, wer zum Vormund für Ihre Kinder wird, mit einem Sorgerechtstestament beeinflussen.

Wenn Sie nicht wollen, dass das Sorgerecht dem überlebenden leiblichen Elternteil zufällt, müssen Sie das in Ihrem Testament besonders ausführlich begründen, damit sich Gericht und Jugendamt dieser Ansicht anschließen.

Den Lebenspartner mit einem Testament absichern

Wenn Sie unverheiratet sind und nicht in einer eingetragenen Lebensgemeinschaft leben, erbt Ihr Lebensgefährte gar nichts, falls Sie versterben, ohne ein Testament zu hinterlassen.

Wenn Sie dagegen ein Testament schreiben, können Sie darin festlegen, wie Ihr Lebenspartner am Erbe beteiligt werden soll.

So können Sie Ihren Lebensgefährten zum Beispiel als Alleinerben oder als gleichberechtigten Miterben neben Ihren Kindern einsetzen. Eine andere Möglichkeit ist es, Ihren Lebensgefährten als Vorerben einzusetzen und Ihre Kinder oder andere Personen als Nacherben.

Damit stellen Sie sicher, dass Ihr Lebensgefährte versorgt ist,das, was vom Nachlass nach dessen Tod übrig ist, jedoch an die von Ihnen bestimmten Erben geht.

Beginnen Sie noch heute damit Ihr Testament zu errichten