Ledig ohne Kinder

Wenn Sie alleinstehend sind,keine Kinder haben und kein Testament vorliegt, sind Ihre gesetzlichen Erben Ihre Eltern, die Ihren Nachlass zu jeweils gleichen Teilen erben.

Das Gesetz sieht als Erben Ihre nächsten Angehörigen vor, die in der Reihenfolge ihres Verwandschaftsgrades zu Ihnen einen Anspruch auf Ihren Nachlass haben. 

Bestimmen Sie Ihre Erben selbst mit einem Testament

Wenn es kein Testament gibt, können somit auch zufällige, weit entfernte Verwandte erben oder Verwandte, mit denen Sie bewusst keinen Kontakt gepflegt haben.

Wussten Sie, dass rund 40% aller Menschen In Deutschland ledig sind und ohne festen Partner leben? Gibt es kein Testament, erben die nächsten Verwandten oder der Staat.

Ein Elternteil ist bereits verstorben

Ist ein Elternteil bereits verstorben, erben die Kinder dieses Elternteils dessen Anteil, also Ihre Geschwister und Stiefgeschwister. Hat der verstorbene Elternteil keine weiteren Kinder, erbt der längerlebende Elternteil alleine. 

Beide Eltern sind bereits verstorben 

Wenn beide Eltern bereits vor Ihnen verstorben sind, kommen die Erben der zweiten Ordnung an die Reihe. Das bedeutet, dass in diesem Fall Ihre Geschwister erben und falls diese nicht mehr am Leben sind, Ihre Neffen und Nichten sowie deren Kinder.

Es gibt keine Geschwister

Wenn Sie keine Geschwister haben, bzw. Ihre Geschwister bereits verstorben sind und keine Kinder hatten, dann erben Ihre Großeltern und deren Nachkommen als Erben dritter Ordnung.

Sind Ihre Großeltern bereits verstorben, erben die Nachkommen der Großeltern, also Ihre Onkel und Tanten. Wenn einer oder mehrere der Onkel oder Tanten bereits verstorben sind, erben Ihre Cousins. 

Kein Testament und keine Verwandten

Wenn keine erbberechtigten Verwandten vorhanden sind, tritt der Staat als Erbe ein. Zunächst hat das Bundesland, in dem der Verstorbene zuletzt wohnhaft war, Anspruch auf den Nachlass, oder, wenn der letzte Wohnsitz nicht festzustellen ist, der Bund.

Mit einem Testament können Sie verhindern, dass Ihr hart erarbeitetes Vermögen ungeliebten Verwandten oder dem Staat zufällt.

Ein wirksames Testament hat immer Vorrang vor den Bestimmungen der gesetzlichen Erbfolge und Sie müssen die Wahl Ihrer testamentarischen Erben nicht begründen. 

Beginnen Sie heute mit Ihrem Testament