Vorsorge für Ihre Kinder mit dem Sorgerechtstestament

Beim Erstellen Ihres Testamentes gilt es nicht nur, den Nachlass nach Ihren Vorstellungen an die Erben zu verteilen. Sie können auch die Zukunft Ihrer minderjährigen Kinder bestmöglich absichern, indem Sie mit einem Sorgerechtstestament einen Vormund für Ihre Kinder benennen.

Sorgen Sie jetzt für die Zukunft Ihrer Kinder mit einem Sorgerechtstestament vor

Wenn ein Elternteil verstirbt, geht das Sorgerecht automatisch an das andere Elternteil, sterben beide sorgeberechtigten Eltern, bestellt das Jugendamt einen Vormund.

Nach Angaben der Deutschen Rentenversicherung werden jährlich etwa 1.000 Kinder in Deutschland zu Vollwaisen.
Der häufigste Fall ist dabei nicht, dass die Eltern gleichzeitig umkommen, etwa bei einem Unfall, sondern die Situation, dass beide Elternteile im Laufe weniger Jahre versterben.

Auf die Entscheidung, welche Person zum Vormund bestellt wird, können Sie per Sorgerechtstestament Einfluss nehmen.

In Ihrem Testament sollten Sie die Bennenung des Vormundes gut begründen, da Gericht und Jugendamt Ihre Entscheidung nicht zwingend umsetzen müssen.

Wenn Sie alleinerziehend sind und das Sorgerecht nicht dem verbliebenen leiblichen Elternteil zufallen soll, müssen Sie das in Ihrem Testament besonders ausführlich begründen, damit sich Gericht und Jugendamt Ihrer Ansicht anschließen.

 
Berücksichtigen Sie in Ihrem Sorgerechtstestament aber vor allem den Fall, dass beide Eltern ausfallen und wählen Sie einen Vormund, dem Sie zutrauen, für Ihr Kind zu sorgen, bis dieses erwachsen ist.

Wer soll Vormund für Ihr Kind werden?

Bei der Wahl des Vormundes, den Sie im Sorgerechtstestament benennen, gilt es einige Dinge zu bedenken:

  • In Frage kommen beispielsweise Personen, die das Kind schon lange kennt und zu denen es ein Vertauensverhältnis hat.
  • Der Vormund sollte jung genug sein, ihr Kind beim Erwachsenwerden zuverlässig und in Ihrem Sinne zu begleiten.
  • Darüber hinaus müssen die Lebensumstände des Vormundes es erlauben, für ein (weiteres) Kind zu sorgen.
  • Auch die zukünftigen Lebensumstände Ihres Kindes können sich aufgrund der von Ihnen getroffenen Entscheidung einschneidend verändern, wenn z.B. ein Umzug nötig wird und es zu einem Schulwechsel kommt.

Informieren Sie den Vormund

Informieren Sie den Vormund über Ihre Entscheidung und das Vorhaben, ihn oder Sie im Sorgerechtstestament zu benennen. Versichern Sie sich auch regelmäßig, dass die von Ihnen gewählte Person nach wie vor bereit ist, die Vormundschaft ggf. zu übernehmen.

Online - Sorgerechtstestament

Mit dem Online - Testament von Schwan Testament können Sie die Bestimmungen zur Vormundschaft klar und rechtssicher formulieren. Wir helfen Ihnen gerne, falls Sie Fragen zur Bedienung unseres Systems haben.


Erstellen Sie jetzt Ihr Testament und benennen Sie einen Vormund für Ihre Kinder